Der Hundehaufen

Man könnte fast einen eigenen Blog zu diesem Thema in Berlin führen und z.B. jeden Tag ein hässliches Foto veröffentlichen. Naja, wir wollen es nun mal auf einen Tag beschränken, dafür gerade mit einer geballten Ladung.

Sämtliche Aufnahmen wurden auf der Strasse von der S-Bahn-Haltestelle bis nach Hause gemacht, ein Weg von ca. 4 Minuten – und ich habe nicht alle Fotos hier veröffentlicht. Eine Hundehalterin mit Hund sprach mich ungläubig in osteuropäisch gefärbtem Deutsch an: „Was, Sie fotografieren die Kacke?? Ich plädiere ja immer dafür, dass die Leute die Kacke aufnehmen. Das ist guuut, dass sie das machen!“

Naja, obs was nützt? Wohl nicht, aber es ruft mir (und hoffentlich einigen der Blogleser) den Wert von Robidog-Kästen in Erinnerung…

 

…nur zur Beruhigung: ich bin eigentlich gar nicht so schlecht gelaunt, wie eigentlich mal angekündet für diesen Blog. Aber ein Besucher trat in eine solche Tretmine, und da dachte ich: jetzt ist der Moment gekommen, dieses hässliche Thema mal aufs Tapet zu bringen!

Advertisements

5 Antworten zu “Der Hundehaufen

  1. Bravo für diesen Blog und speziell diesen Post! Aber was ist denn ein Robidog? Eine Schweizer Erfindung? Ein Roboterhund, der nicht scheißt? Wäre supernett, wenn Sie das auch meinen Blog-Lesern erklären könnten, unter: http://london.tagesspiegel.de/?p=248

  2. wird gemacht!

  3. Igitt, ein 4-minuten Weg so verdreckt?
    Ich bin froh auf dem Land zu wohnen und keine Problemen mit dem Gassi gehen zu haben, Wilhelm darf aus der Haustür raus und steht so gut wie im Wald…in der Stadt hätte ich sicherlich keinen Hund…aber sowas muss nicht sein, ein Schäufelchen oder diese praktischen Tüten und ab die Scheiße in die Tonne.
    Bah..eklig…mach ein Plkat daraus und hängs an alle Haltestellen, vielleicht findest du einen Sponsor über die Hundetütenvertreiber“Robidog“ .. 😕

  4. Pingback: Zittyblog » Blog Archiv » Schöne Scheisse

  5. Laut dem Tagesspiegel landen jährlich 146 Millionen Hundehaufen auf Berliner Straßen. Die Initiative „Haufen sucht Herrchen“ hat schon mehr als 3500 von den Hinterlassenschaften der Hunde mit einem Fähnchen markiert. Auf manchen Straßen liegen wirklich Hunderte Haufen auf einem kurzem Abschnitt. Wer sich an der Aktion beteiligen will einfach mal auf die HP schauen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s